Tina, mehr als nur ein Foto!

Ursprünglich war das Shooting und die Verwandlung von Tina für ein Projekt als Fotobeispiel gedacht das ich fotografisch begleite. Der Schuss ist ein wenig nach hinten losgegangen, das ist aber eine andere Geschichte. -dies sei nur erwähnt damit klar ist wie dies Shooting zu Stande kam- AAAAAAALSO, Tina und Wiebke (Mutter und Tochter) sind bei mir eingetrudelt und wir wollen Fotos machen, Tina soll dafür von Wiebke geschminkt werden. Das ist Wiebke, voll süß, ich mag dich!

Tinas Gesundheit lässt, etwas salopp ausgedrückt, zu wünschen übrig -Krebs ist doof-. Da ich nicht wusste wie belastbar sie ist, was an Posen möglich ist und wie lange, dachte ich mir: schaun wir mal was geht! Wiebke schminkt ihre Mutter an dem Tag das erste Mal, Tina wird das erste mal so richtig fotografiert und ich darf aktiv teilnehmen, wie cool! Die Verwandlung die von Wiebke gezaubert wurde ist enorm, wie auf den Fotos unschwer zu erkennen ist. Ich habe mich im Hintergrund gehalten und konnte den Umgang, der sehr herzlich ist, von den Beiden miterleben. Nebenbei hab ich noch das eine oder andere Making of -Foto gemacht. Natürlich war ich auch mit ein paar Schminkfragen dabei die mir Wiebke gerne beantwortet hat. Fastfremde zu fotografieren ist schon immer wieder eine Herausforderung, schließlich sollen es ja schöne Fotos werden. Diesen lebensbedrohenden Hintergrund mit dabei zu haben ist auch für mich eine Hausnummer. Ich finde aber wir haben das alle 3 echt prima gemacht. Hier nun das Ergebnis:

Das erste VORHER Foto macht die Verwandlung sehr deutlich!

Ich liebe deine Fotos!

… und dann sind da noch die Spezialfotos die ganz am Ende entstanden sind. Aktuelles Thema: Erblindung des linken Auges

Tina hat während des Shootings viel erzählt, ich hab sie gar nicht gefragt ob sie das langsam leid ist das immer alle fragen…. sollte ich vielleicht mal nachholen… mir ist es eine Ehre gewesen dich zu fotografieren liebe Tina und deine Schönheit, Sensibilität, Fröhlichkeit und Verletzlichkeit  in mehr als einem Foto festzuhalten. Krebs ist hässlich, du nicht!

KLICK…

4 Gedanken zu „Tina, mehr als nur ein Foto!“

  1. Ich finde die Verwandlung wahnsinnig. Kenne Martina auch, vom nct, bin selbst auch krank. Das zeigt mir, dass auch wir richtig hübsch sein können, bei fachgerechter Beratung
    Lg ilona

  2. Tja, das ist ein Grund, warum ich sie so mag. Ich kenne sie seid 15 Jahren. Haben schon einiges zusammen durch….
    Auch jetzt, mit der Krankheit…
    Ich bewundere sie für ihre Kraft. Den Optimismus den sie ausstrahlt.
    Habe sie aber auch schon erlebt, wenn das „Innere“ dann doch mal durchbricht….
    Aber, wir können uns gegenseitig auf uns verlassen.
    Die Fotos finde ich mega!!!!!
    Und Wiebkes Mut bombastisch!
    Hast Mama toll geschminkt, sollte sie öfter “ über sich ergehen“ lassen!

  3. Danke für deinen Kommentar du Namensvettern, Ich bin auch extrem überrascht gewesen was bei dem Shooting herausgekommen ist. Wiebke macht das wirklich prima.

  4. Es kommt immer darauf an WAS, WER, WIE macht…. und dann ein wenig Vertrauen und Mut dazu und es kommt etwas Wunderbares dabei heraus.

Kommentare sind geschlossen.