… ne Burg in schwarz-weiß…

Ich wollte schon lange die Burgruine Neuscharfeneck besichtigen, mit Kamera natürlich. Heute ist es soweit ich geh los. Mein neues GPS Gerät soll mir helfen den Weg zu finden. Die Dicke5, Stativ, Glaskugel, Tessar 50mm und mein Makrozwischenring ist dabei. Ich bin mit dem Auto los und fahr durch den Wald, Navi macht was es soll, die Sonne scheint, der Schnee glitzert, mein neuer Download von Lindsey Stirling dröhnt aus den Boxen des Autos und ich freu mich auf die Burg. Am Parkplatz angekommen Jacke an, Rucksack auf und los geht´s. Der Weg sag ich Euch ist sowas von steil, hätte ich das gewusst hätte ich die schwere Glaskugel und noch ein paar Dinge nicht im Rucksack. Mein lieber Scholli, das ist ne Nummer. Der Schnee wird immer tiefer und der Weg immer schmaler und steiler. Die Sonne und der Wald mit den glitzernden Wassertropfen an den Tannen ist MEGA…. Wenn da nicht der Weg wär! Aber was soll ich sagen steter Tropfen höhlt den Stein, ich bin oben angekommen und die Burgruine baut sich vor mir auf. Ganz schön groß das Ding…Ich bin überall rauf und durch und hab Fotos gemacht. 1,5 Stunden … Bei diesem Ausflug hab ich das erste Mal freihand für jedes Motiv 3 Fotos mit unterschiedlichen Belichtungen gemacht, um sie später zu einem Bild (HDR Modus) zusammen zu setzen. Da die Kontraste bei dem sonnigen Wetter sehr hoch waren hat sich das angeboten . Diese Automatische Belichtung macht die Dicke5 alleine wenn ich das einstelle. Die Ergebnisse finde ich gelungen…

Der Abstieg ist nicht minder anstrengend, da es NUR bergab geht! Aaaaaber ich geh da nochmal hin, die Ruine ist klasse!

…KLICK